Open Access

Wissenschaft und Forschung sind zentrale Bausteine für die Zukunftsfähigkeit unseres Landes. Grundlagenforschung und wissenschaftliche Großprojekte lassen sich oft nur noch mit staatlicher Unterstützung durchführen.

Mit öffentlichen Geldern geförderte Arbeit muss aber auch der Öffentlichkeit zugute kommen. Noch immer sind viele wissenschaftliche Erkenntnisse nur gegen Bezahlung erhältlich, und dass, obwohl dank moderner Technik die Reproduktion der Werke praktisch kostenlos erfolgen kann. Dieses Problem ist auch vielen Wissenschaftlern bewusst, die daher zunehmend dazu übergehen, ihre Studien als Open-Access-Publikationen zu veröffentlichen und damit einen kostenfreien, dauerhaften und allgemeinen Zugang zu den Ergebnissen ihrer Forschung sicherzustellen.

Diesen Trend möchten die Piraten unterstützen, da wir glauben, dass ein leichterer Zugang zu Wissen, zu erfolgreicherer Forschung und mehr Innovation führen wird und darüber hinaus sogar weltweit eine wohlstandsfördernde Wirkung entfaltet.

Open Access heißt daher für uns, dass mit öffentlichen Geldern geförderte wissenschaftliche Arbeit und daraus resultierende Publikationen für jeden Menschen kostenfrei zugänglich sein müssen.

Die Piraten fordern außerdem, dass Open-Access-Konzept auch in der öffentlichen Verwaltung einzuführen. Mit der Einbeziehung von Software und anderen digitalen Gütern, die mit öffentlichen Mitteln produziert werden, können die staatlichen Stellen so von Verbesserungen durch die Öffentlichkeit profitieren (Open-Source-Prinzip/Freie Software), die Nachhaltigkeit ihrer eigenen IT-Infrastruktur verbessern und die Abhängigkeit von Softwareanbietern verringern.